Z

Aktuelles
 

 

Großer Verlust für Gemeinde, Kirchenkreis und Stadt Paderborn
Trauer um Kirchenmusikdirektor Martin Hoffmann

PADERBORN/KREIS HÖXTER/LÜGDE – Die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Paderborn und der Evangelische Kirchenkreis Paderborn trauern um Kirchenmusikdirektor Martin Hoffmann. Er starb plötzlich und unerwartet am Sonntag, dem 20. Januar 2019, im Alter von 61 Jahren.KMD M. Hoffmann
Martin Hoffmann war hauptamtlicher A–Kirchenmusiker in der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Gemeinde und Kreiskantor im Evangelischen Kirchenkreis Paderborn. Geboren wurde Martin Hoffmann am 8. April 1957 in Lörrach. Er wuchs in einem Pfarrhaus auf. Nach dem Studium in Berlin und weiteren Stationen in Lütjensee und Bielefeld–Sennestadt übte er seit 18 Jahren seinen Dienst mit großer Leidenschaft für die Kirchenmusik in Paderborn aus. Mit seinem fröhlichen Temperament begeisterte Martin Hoffmann, der selbst bis auf Akkordeon alle Tasteninstrumente spielte, Chorsängerinnen und -sänger, Instrumentalisten und Zuhörende gleichermaßen. Als wichtigstes Instrument für die Chorarbeit bezeichnete er selbst seine Bass-Stimme.
Im Lauf seines Dienstes brachte Martin Hoffmann die großen Passionen, Oratorien und Kantaten von Johann Sebastian Bach zur Aufführung. Weitere bedeutende große Chorwerke, u.a. von Händel, Mozart, Beethoven, Brahms, Schubert, Mendelssohn und Rutter erklangen mit der Kantorei, Solisten und Kammersolisten in der Abdinghofkirche. Mit der Abdinghof-Cappella gestaltete Martin Hoffmann insbesondere am Karfreitag die Musik zur Sterbestunde Jesu mit ausgesuchten Vokalwerken.
Martin Hoffmanns besonderes Anliegen war es, Kindern und Jugendlichen die Kirchenmusik nahe zu bringen. Mit der Lutherschule sowie der Kinder- und Jugendkantorei führte er auch eigens komponierte Singspiele gemeinsam mit seiner Ehefrau Monika auf. Im Kirchenkreis Paderborn förderte er den kirchenmusikalischen Nachwuchs durch die Ausbildung von C-Kirchenmusikerinnen und -musikern. Mit Orgelwerken bereicherte er nicht nur die Gottesdienste, sondern auch zahlreiche Konzerte. Sein musikalisches Wirken reichte weit über Gemeinde und Kirchenkreis hinaus und bildete einen festen Bestandteil in der Kultur Paderborns, nicht zuletzt auch durch die Beteiligung am Festival musica sacra. Mit Martin Hoffmann verlieren Gemeinde und Kirchenkreis einen engagierten, fröhlichen und musikbegeisterten professionellen Kirchenmusiker, der seine Arbeit immer als Verkündigung des Evangeliums verstand. Martin Hoffmann hinterlässt seine Ehefrau Monika, vier Kinder und zwei Enkel. 
Pfarrer Dr. Eckhard Düker

BU Kirchenmusikdirektor Martin Hoffmann an der Orgel in der Abdinghofkirche Paderborn.
FOTO: Eckhard Düker